Jonas

Jonas Kruse studiert an der HMTM Hannover in der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung die Hauptfächer Posaune und Musiktheorie bei Tobias Schiessler und Prof. Stefan Mey. 2019 brachte er zudem ein Lehramtsstudium für die Fächer Musik und Physik in Hannover zum Abschluss. Er erhielt an der HMTMH Posaunenunterricht bei Hannes Dietrich und Katrin Zolnhofer und zuvor in Osnabrück bei Martin Räpple. Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse von Prof. Werner Schrietter, Prof. Jonas Bylund und Prof. Armin Bachmann. 

Ein weiterer Schwerpunkt von Jonas ist das Dirigieren. Dirigierunterricht erhielt er an der HMTMH u.a. von Prof. Frank Löhr und Prof. Matthias Beckert und darüber hinaus von Prof. Gerd Müller-Lorenz und Douglas Bostock. Er ist Dirigent des Sinfonieorchesters "Camerata Medica" der Universitätsmedizin Göttingen sowie des Blasorchesters Musikzug Kirchwehren und arbeitet projektweise mit weiteren Sinfonie- und Blasorchestern.

Als Posaunist liegt sein Interesse neben diversen Orchesterprojekten vor allem im Bereich der Kammermusik. Er spielte neben Magenta Brass u.a. im Posaunen-Oktett, in der Blechbläser-Zehnerbesetzung FüBrass und im Ensemble Bridges of Brass. Außerdem sang er im Kammerchor vox animata, im Konzertchor der HMTMH und noch aktuell in der Capella St. Crucis Hannover. 

Konzertreisen mit den verschiedenen Ensembles führten ihn nach Italien, Spanien, Australien, China und in die Ukraine.